Hallöle!

Es ist mal wieder ein wenig Zeit vergangen und ich dachte mir, ich melde mich mal wieder!

 

Hab ich euch schon erzählt, dass es hier abends Monster gibt, die rumlaufen? Oooohhh jaaaaa ganz böse sogar! Sie sind so groß wie ein Handball, braun, haben vier Beine und knurren und schnaufen ganz doll. Aber nicht nur das! Nein! Sie PIEKSEN ganz doll, ja ja sie haben überall ganz fiese Stacheln und wenn man versucht reinzubeißen, dann beißen die Stacheln einfach zurück. Neee sowas böses, das muss einfach ein Monster sein. Und Monster muss man anbellen! Jawoll! Wenn ich die schon nicht fressen darf....

 

Frauchen versucht jetzt krampfhaft, mich mit "meinem" Kopfkissen in Richtung Fußende im Bett zu ziehen, weil Herrchen am Wochenende kommt und gesagt hat, ich darf gerne am Fußende schlafen, aber das Kopfende ist sein Revier... nagut, soll er es doch markieren *grins*. Aber naja, ich finde, es ist mein Kopfkissen und nicht seins, immerhin schlafe ich da mehr und öfter drauf als Herrchen.

 

Gestern war ein ganz schlimmer Tag für mich. Frauchen meint, dieses komische laute tröten kommt vom Feuerwehrhaus eine Straße weiter. Da sollen wohl ganz viele Leute drin gewesen sein mit weißen T-Shirts und überall hingen schwarz-rot-gelbe Flaggen und sowas und die sollen wohl alle auf diesen komischen Kasten geguckt haben. Naja und jedesmal, wenn da einer von den ganzen Leuten im Flimmerkasten den Ball ins Netz geschossen hat, haben alle angefangen zu schreien. Naja würde ich auch, so blöd wie der ist. Wenn der Ball nicht mehr da ist, kann man ja nicht weiterspielen. Tztztz man sind die dumm! Jedenfalls haben die nicht nur geschrien und in diese Tröten getrötet, nein sie haben auch geschossen. Mit so komischen kleinen Rollen, die man anzündet und wegwirft. Die haben ganz böse laut geknallt und einige von denen haben so komisch gesirrt und gesummt. Neee da musste ich mich ganz schnell verstecken und hab am ganzen Körper gewackelt und doll gezittert.

Frauchen meint, wenn das jetzt schon so ist, dann muss sie mich zu Silvester zudröhnen. Kann mir das mal einer erklären? Frauchen wollte sich nicht weiter dazu äußern. Kenn ich Silvester? Mit dem Namen kann ich gerade nichts anfangen, aber vielleicht mit dem Rest? Ich komme gerade stark ins grübeln.

 

Aber nun noch mal zu etwas erfreulichem! Mein Frauchen hat mir gestern etwas Neues gezeigt. Ein Ball der hatte ganz viele Pfoten drauf und ein rundes Loch, da hat sie kleine Bröckchen Trockenfutter reingemacht.... ooooooh die wollte ich haben. Dann hat sie mir den Ball vor die Nase gestellt. Ja hallo Frauchen? Du musst mir das Futter da schon rausholen, nicht erst reinschütten und dann einfach weglegen. Baron kam sofort angelaufen und titschte mit der Pfote drauf und rollte den Ball mit der Nase weg... Nanu? Da fallen ja Brocken raus? Wie geht das? Ich wollte auch mal. Also hat Frauchen Baron festgehalten und ich bin ganz mutig zum Ball gegangen und hab die Nase auf das Loch gedrückt. Hhhmmm rausschnuppern kann man die Brocken nicht. Aber wie geht das denn? Irgendwie hat sich der Ball in Bewegung gesetzt und es fielen ein paar Brocken heraus. Aber dann passierte nichts mehr und ich gab einfach auf. Frauchen packte den Ball weg und meinte, ich solle es später noch mal versuchen, sonst würde Baron mir alles wegfressen.

Abends hat sie den Ball noch mal rausgeholt und ich wusste gar nicht mehr wohin mit meiner Begeisterung... Frauchen hat sich mit Baron in eine Ecke gesetzt und hat mir zugeguckt. Jetzt musste ich mal zeigen, wie schlau ich bin. Es hat etwas gedauert, ich musste ein paar mal zu Frauchen zurücklaufen und gucken, ob sie nicht auch Futter hat, aber irgendwann bin ich auf die Idee gekommen, mal unter dem Ball zu schnuppern. Dadurch rollte er ein wenig zur Seite und es fiel ein Brocken raus. Tadaaaa, Prinzip kapiert! Ball anstupsen, warten, noch mal anstupsen, fressen. Gaaaanz einfach und richtig spannend, weil ich ja nie weiß, ob er in die richtige Richtung rollt.

 

Ich freu mich schon auf nächstes Wochenende. Frauchen, Herrchen, Baron und ich wollen mal in die Stadt, ein bisschen spazieren gehen und gucken, wie ich mich verhalte, wenn auf einmal viele fremde Menschen um mich herum sind.

Auf die Bootstour am Sonntag darf ich nicht mit, Frauchen meint, das ist nichts für Hunde, 90 Minuten auf einem wackelnden Boot zu sitzen und auf einem See rumfahren. Recht hat sie, ich mag kein Wasser, wurde einfach zu oft gebadet in Griechenland ;-)

Somit werd ich mit Baron auf das Haus und den Garten von der Futterelse aufpassen, wieder mal die Rosen ausbuddeln und die Wurzeln davon auffressen *lecker*. Ich weiß gar nicht, was die Futterelse hat, die blöden Blüten kann man nunmal nicht fressen, die schmecken nicht, also macht es auch keinen Sinn, wenn die da oben sind und blühen. Unten in der Erde ist das Beste!

 

So, ich bin wieder weg. Frauchen meint, wir müssen uns langsam was einfallen lassen. Sonntag hat das Opa-Herrchen Geburtstag und den Montag danach mein Herrchen.

 

Eure Antonia, das Wuseltier

28.6.10 09:49

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen